Agent Orange 2017-06-12T22:39:22+00:00

Agent Orange – so harmlos klingt der Name des Mittels, dass nach Schaetzungen seit 1961 über 5 Millionen(!) Menschenleben zerstört hat und auch heute noch zerstört!

Meist trifft es unschuldige Kinder die bereits in der 3. Generation, im Mutterleib einen unwiderbringlichen Schaden erleiden, der ihnen fortan die Chance auf eine ganz normale Kindheit u.ein völlig normales Leben verwehren wird.

Eingesetzt im berüchtigten „Vietnamkrieg“ von den Amerikanern, die gemeinsam an der Seite der südvietnamesischen Armee gegen die Nationale Befreiungsfront Suedvietnams und die sie seit 1965 unterstuetzenden Einheiten der nordvietnamesischen Volksarmee kaempften, sollte „Agent Orange“ im Verlauf der Operation „Ranch Hand“ lediglich als Entlaubungsmittel dienen, um so dem Feind, der sich im Dschungel und in Waeldern versteckte, die Tarnung zu nehmen.

Angeblich zu 100% unbedenklich sollte der Kampfstoff sein, der daraufhin von ahnungslosen amerik.Piloten großflaechig über dem gesamten Land- und somit auch über den Wiesen und Feldern der Menschen hier verteilt wurde.

Er sickerte in Böden und ins Grundwasser und setzte sich auf Pflanzen und Lebensmitteln fest, wodurch letztlich selbstverstaendlich auch die ebenfalls ahnungslose und völlig unschuldige Zivilbevölkerung Vietnams mit dem hochgiftigen TCDD, welches im Agent Orange enthalten ist, in Berührung kam.

Seither bringt es den Menschen hier Schmerzen, Leid, Trauer und Tod!

Allein im Jahre 2002 waren es laut „Rotem Kreuz“ rund 1 Mio.(!) Vietnamesen die unter gesundheitlichen Schaeden litten – 100.000 davon Kinder, die bereits mit Fehlbildungen zur Welt kamen!

Die meisten Menschen die damals unmittelbar mit dem Mittel in Berührung kamen,sind laengst an Krebs-, Immunschwaeche-, oder einer Vielzahl weiterer Leiden erkrankt, oder bereits daran gestorben und haben all dies als Spaetfolge des Giftes auch an ihre Kinder weitervererbt, die -sofern sie überhaupt bis zur Geburt überleben- anschließend mit Erblindung, Laehmungen und Missbildung zu kaempfen haben und dies widerum ebenfalls an ihre Kinder weitervererben werden.

Wenigstens auf eine finanzielle Entschaedigung (wobei man so etwas sicher nicht einfach „entschaedigen“ kann!), wie sie die amerikanischen Piloten erhielten, die durch ihren Kontakt mit dem TCDD nach Ende des Krieges natürlich ebenso unter all diesen Krankheiten und Behinderungen zu leiden hatten, wartet die Bevölkerung Vietnams seitdem vergeblich…

Und so sind all diese unschuldig zu Opfern gewordenen Kinder, die selbst oder deren Eltern am „Agent Orange“ erkrankt sind, komplett auf sich allein gestellt, und das in einem bitterarmen Land wie Vietnam, wo die Menschen meist nicht einmal Geld für Medikamente gegen die unbaendigen Schmerzen, geschweige denn für Dinge wie Ausbildung in Blindenschrift oder eine Pflegekraft für das vielleicht behinderte Kind haben, damit sie zumindest weiterhin zur Arbeit gehen könnten, um so wenigstens den Lebensunterhalt der Familie zu sichern, wenn sie schon gegen dieses unsagbare Leid machtlos sind…
viagra in farmacia senza ricetta medica vendita di online, Forli