Container – ein letzter Versuch

Nachdem wir am Dienstag Abend nun die ebenfalls negative Antwort auf die Petition der Mitarbeiter des Blindenheimes bekommen haben, haben wir heute die Angelegenheit als letzten Versuch noch in die Haende einer auf Einfuhr und Abwicklung von Guetern spezialisierten Firma gegeben. Wir haben dieses Angebot aus den Reihen der Unterstuetzer von Stars Of Vietnam bekommen und hoffen nun auf diesem Weg etwas bewegen zu koennen. Vielen Dank auf diesem Weg fuer die Unterstuetzung.

Wir haben eine Einschraenkung mit auf den Weg gegeben, an der wir bei unseren Versuchen ebenfalls festgehalten haben, wir  werden keine „gesonderten Kosten“ an Behoerden fuer die Abwicklung bezahlen.

Nun druecken wir uns die Daumen, das wir auf diesem letzten moeglichen Weg ein OK bekommen.

Im Moment wird nicht nur SoV blockiert. Auch 2 Container mit Medizintechnik stehen seit 2 Monaten im Hafen und es geht nichts weiter. Das weiss ich aus erster Hand und die Organisation rechnet mit einer Freigabe im Februar. Die Lagergebuehren fuer die Ware moechte ich besser nicht wissen. Mir sagte man heute, dass wir mit sehr langer Bearbeitungszeit rechnen muessen und “gesonderten Kosten”.

Ich setze die E-Mail aus Hai Duong ein, aber lasse die Namen weg. Die Leute haben alles versucht und ich will ihnen echt keine Probleme machen.

Dear Juergen,
Mr T. and Mr.Th. (VAVA) worrked with People Committee, and unfortunately Mrs D. said that: The goods cannot be imported into Vietnam.!
We are so sorry about that, but we cannot do anything because this is the rule. Anyway, we would like to say thanks a lot for your effort to support us. By the way, we know there is a Braille printer among, so could you give us this one, please?
Once again, sorry for not being able to help you in this case.
Best Regards.
P. V. H.

Sollten wir auch auf dem jetzigen Weg keinen Erfolg haben können, müssen wir ueberlegen was  wir in der Folge mit den Spenden tun.

Natuerlich gibt es auch in Europa einige Projekte denen wir helfen koennten. Ich habe bis 2005 sehr gute Erfahrungen mit den Weihnachtstruckern gemacht. Sie bringen die Sachen wirklich an und das jedes Jahr.
Rein mal zur Info: http://www.johanniter.de

Das wuerde ich als sehr sinnvoll ansehen und den Rueckschlag so als “verschmerzbarer” sehen.

Wenn das mit den Johannitern klappt, dann nehmen wir die gesparten Frachtkosten und decken unsere Kids hier ein. Das ist dann halt Ware von hier, aber auch die haelt warm und – worauf wir ja mittlerweilen mehrfach hingewiesen worden – wir unterstuetzen auch noch das lokale Gewerbe bzw den lokalen Handel.

Ganz wichtig waeren aber die Musikinstrumente, das Vergrößerungsgerät und der Drucker. Dazu muss uns etwas einfallen.

Unser Ziel sollte es sein mit den Guetern zu helfen. Daher die Bitte an die Spender, ueberlegt fuer den Ernstfall das wir den Container endgueltig nicht absenden koennen wie wir mit den Spenden verfahren sollen.

Juergen fuer SoV

By | 2016-10-20T20:55:14+00:00 5. Dez 2013 @ 16:30 |Categories: Allgemein, Einzelprojekte, Unterstützer|Tags: , , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.